Hanse-Gesellschaft Neuss

Hansetag 2024 in Danzig

Neben der offiziellen Kommission der Stadt Neuss, darunter auch die Mitglieder unseres Vereins Angelika Quiring-Perl, Rolf Lüpertz und Rachid Hamdaoui, besuchte eine Abordnung der Hanse-Gesellschaft Neuss e.V. die Hansestadt Danzig anlässlich des Internationalen Hansetages vom 13. bis 16. Juni 2024. Dr. Anna Beschoten und Harald Beschoten, Ulla von Nollendorf sowie Prof. Dr. Thomas Decker nahmen an dem viertägigen Ereignis teil.

Zusätzlich zum offiziellen Programm, das die Eröffnungs- und Abschlussfeier, den Besuch des Alten Rathauses, die Ausstellung Hanse-Art-Works und natürlich den Hansemarkt mit allen Ständen der teilnehmenden Hansestädte umfasste, waren die Mitglieder auch aktiv tätig.

Die Mitglieder der Hanse-Gesellschaft Neuss e.V. führten zudem mehrere Gespräche mit Hanseaten aus anderen Städten und betonten dabei die Bedeutung gesellschaftlicher Initiativen für die Verbreitung der Hansewerte. Mehrere Hanseaten schätzten es sehr, dass es in Neuss einen solchen Verein gibt, der aktiv zur Pflege und Förderung des hanseatischen Erbes beiträgt.

Ein besonderes Anliegen war den Teilnehmern der Hanse-Gesellschaft der Besuch der Westerplatte mit dem Monument, das an den Beginn des Zweiten Weltkrieges erinnert. Dieser Teil der Reise bot eine Gelegenheit zur Reflexion und zum Gedenken an bedeutende historische Ereignisse.